X
  GO

_____________________________________Geänderte_Öffnungszeiten_____________________________________


Die Erwachsenenbibliothek bleibt am Freitag, 01.11.2019 wegen des Brückentags geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

------------------------------------------------------ Wartungsarbeiten ------------------------------

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist die Webseite am 23.10.2019 ab 20 Uhr nicht erreichbar.

 

Öffnungszeiten

Erwachsenenbibliothek
Hauptstr. 19
16548 Glienicke/Nb.
Tel.: 033056 / 69230


Di 09:00 - 19:00 Uhr
Do 09:00 - 19:00 Uhr
Fr 09:00 - 13:00 Uhr

 

Kinder- und Jugendbibliothek
Hauptstr. 62
Erdgeschoss Horterweiterungsbau
16548 Glienicke/Nb.
Tel.: 033056 / 69270

Mo 13:00 - 17:00 Uhr
Mi 13:00 - 17:00 Uhr
Do 13:00 - 17:00 Uhr

E-Mail: Bibliothek@Glienicke-Nordbahn.de

Leseförderung

Antolin

Antolin.de ist ein Online-Portal zur Leseförderung der Klassenstufen 1 bis 10. Alle Bücher, die einen Antolin-Aufkleber auf dem Buchrücken haben, sind dort verzeichnet. Mit einem Klick auf die Internetseite von Antolin kannst Du Fragen zum Buch beantworten und Punkte sammeln.

Deine Eltern und Lehrer können über Antolin verfolgen, wie gut Du schon lesen kannst und vor allem, wie gut Du verstehst, was Du liest.
Voraussetzung ist allerdings der Besitz einer Klassen-Lizenz für Antolin.de.

 

 

Erstlesebücher

Die Silbenmethode veranschaulicht Kindern mit farbigem Silbentrenner, wie sich ein Wort zusammensetzt.
Somit fällt den Kindern das Lesenlernen leichter und gestaltet sich flüssiger.

Bücher mit der Silbenmethode befinden sich im Erstleserbereich der Kinder- und Jugendbibliothek.

 

Foto: Ravensburger-Verlag./Mildenberg Verlag

/Portals/1/Innenseite.jpg

 

In den Büchern der Bildermaus werden in der 1. Lesestufe (5 - 7 Jahre) die Substantive in den Sätzen durch Bilder ersetzt und können so von den Kindern spielerisch benannt werden.

Außerdem ist der Text in großer Schrift und kurzen Sätzen abgedruckt.

Bücher aus der Reihe Bildermaus finden sich ebenfalls im Erstleserbereich der Kinderbibliothek (an der Treppe).

Bildquelle: Loewe Verlag