X
  GO

_____________________________________Geänderte_Öffnungszeiten_____________________________________


Die Erwachsenenbibliothek bleibt am Freitag, 01.11.2019 wegen des Brückentags geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

---------------------------------------------------- Wartungsarbeiten ------------------------------

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist die Webseite am 23.10.2019 ab 20 Uhr nicht erreichbar.

 

Öffnungszeiten

Erwachsenenbibliothek
Hauptstr. 19
16548 Glienicke/Nb.
Tel.: 033056 / 69230


Di 09:00 - 19:00 Uhr
Do 09:00 - 19:00 Uhr
Fr 09:00 - 13:00 Uhr

 

Kinder- und Jugendbibliothek
Hauptstr. 62
Erdgeschoss Horterweiterungsbau
16548 Glienicke/Nb.
Tel.: 033056 / 69270

Mo 13:00 - 17:00 Uhr
Mi 13:00 - 17:00 Uhr
Do 13:00 - 17:00 Uhr

E-Mail: Bibliothek@Glienicke-Nordbahn.de

Verschenken Sie die Jahresgebühr

 

 

 

Die Bibliothek im Beutel

Tasche vergessen, aber viele Bücher zu transportieren?
Kein Problem!

Die Glienicker Bibliothekseule MoMiDo (analog zu den Öffnungstagen der Kinder- und Jugendbibliothek: Montag, Mittwoch und Donnerstag) schmückt seit Kurzem eine farbenfrohe Baumwolltasche, die in den Bibliotheken für nur 2,50 € erworben werden kann. Nehmen Sie Ihre Bibliothek überall mit auf den Weg und "outen" Sie sich als wahrer Bücherfan!

 

 

Der Glienicker Bilderbogen

 

Die Gemeindebibliothek bietet Band 1 bis 3 des Glienicker Bilderbogens zur Ausleihe und zum Kauf an.

Der erste und zweite Band der Reihe kosten jeweils 12,50 €, zusammen 20 €. Band 3 ist für 13,50 € zu erwerben.

Der Ortschronist Joachim Kullman veranstaltet jährlich eine Lesung in der Bibliothek zur Ortsgeschichte Glienicke/Nordbahns. Weiterhin findet jedes Jahr eine Ortswanderung zu unterschiedlichsten Themen statt.

 

 

 

 

Der Entenschnabel

„Entenschnabel“ ist der Spitzname für einen schmalen, bewohnten Landstreifen der von Glienicke/Nordbahn aus keilförmig entlang der Straße „Am Sandkrug“ in den Bezirk Reinickendorf hineinragt. Zu Mauerzeiten war das Gebiet vollständig von Grenzanlagen eingeschlossen. In der Publikation, die von Florina Limberg und Sebastian Teutsch zusammengestellt und vom Museum Reinickendorf mit freundlicher Unterstützung durch die Gemeinde Glienicke/Nordbahn herausgegeben wurde, erzählen Zeitzeugen und Fundstücke aus Archiven und Privatsammlungen von dieser besonderen, oft absurden Wohn- und Lebenssituation und der Vor- und Nachgeschichte vom „Leben mit der Mauer als Gartenzaun“.

Aufgrund der großen Nachfrage erschien 2015 bereits die 3. Auflage der Publikation.  (Klappentext)

Die Broschüre kostet 5 €.